Kinga Janisch Novum
Krisen durchleben

Lebenskrise meistern - Krisen durchleben

Eine Krise fühlt sich an, wie plötzlich in einem dichten Nebel zu stehen und die Orientierung zu verlieren. Der Kontakt zu sich, zu dem Leben und/oder den anderen Menschen ist wie abgebrochen.

Vielleicht kennst Du das?

  • Du drehst dich im Kreis und weißt einfach nicht weiter
  • Du erlebst ständig eine emotionale Achterbahn der Gefühle
  • Du fühlst dich einsam und ohnmächtig

Krisen können entstehen:

Im privaten Bereich

  • bei Konflikten und Streitigkeiten in der Familie, Partnerschaft oder Freundeskreis
  • bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Tod im nahen Umfeld
  • bei geplatzten Träumen und unerfüllten Wünschen
  • beim Wechsel des Wohnorts

Am Arbeitsplatz

  • bei einer unerwarteten Kündigung oder Versetzung
  • Konflikten am Arbeitsplatz
  • in beruflichen Veränderungssituationen, wie Aufstieg oder Abstieg
  • bei einer nervlichen Überbelastung oder Burnout
  • durch Mobbing und Ausgrenzungssituationen

Lass Dich durch Deine Krise von mir begleiten

Ich gehe mit Dir gemeinsam durch die Krisensituation und begleite Dich dabei, behutsam wieder stabil zu werden und die schwierigen Gefühle zu verstehen, diese zu beruhigen und damit Deinen eigenen Ausstieg aus der Krise zu schaffen. Depression, Melancholie, Traurigkeit, Erschöpfung und Burnout, die oft Begleiterscheinungen einer Krise sind, sind keine „Defekte“ unserer Psyche, sondern bringen eigene wichtige Sinnfragen und existentiellen Fragen zu eigenem Schutz und als Botschaft ans Licht. Vielleicht ermöglichen sie uns sogar, wachsam zu sein, uns zurückzuziehen und gänzlich auf unsere wichtigen Bedürfnisse zu konzentrieren? Ähnlich wie Fieber dazu dient, einen Infekt zu bekämpfen, könnte die Depression oder Burnout eine sehr belastende, aber insgesamt hilfreiche Reaktion auf traumatische Belastungen sein.

Wenn uns gelingt, Depression, Trauer, Schwermut und Burnout mit einem Gast zu vergleichen, der zum Besuch kommt, so versuchen wir diesen in unserer Zusammenarbeit nicht abzuweisen, sondern bitten zu Tisch und hören, was er zu sagen hat. 

So helfe ich Dir, aus den Grübeleien und ewigen Gedankenschleifen auszusteigen und Deine Lebenskrise zu überwinden, damit Du gestärkt und reifer aus ihr hervorgehen kannst.